Steckbrief

Ich bin Professor Horst Müller, Journalist und Landeskundlicher Lektor auf der Mein Schiff-Flotte von TUI Cruises. 1952 in Einbeck geboren; verheiratet mit Inge Seibel-Müller (Journalistin und Medientrainerin). Inge hatte im September 2022 ihre erfolgreiche Premiere als Landeskundliche Lektorin an Bord der Mein Schiff 2 im Mittelmeer. Unsere Toch­ter Julia Müller ist 24 Jahre jung und wird ab Oktober 2022 Strategieberaterin in Wien.

Abstecher ins «Luxus-Resort«

Ende November 2021 ist der Roman »Das Luxus-Resort: Abzocke in Kanada« erschienen, den ich gemeinsam mit meiner Frau Inge Seibel geschrieben habe. In dem  Wirtschaftskrimi geht’s um einen miesen Anlagebetrug. Inspiriert wurden wir zu diesem „Abstecher“ in die Literatur von wahren Begebenheiten. Weitere Infos zur Handlung, Hintergründe zur „Abzocke“, ein Video zum Roman sowie eine Lesprobe einschließlich Audio findet ihr auf der Seite ⇒ das-luxus-resort.de 

  • Landeskundlicher Lektor: 47 Reisen mit allen 7 Schiffen der TUI Cruises-Flotte; darunter: Mittelamerika, Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee.
  • Moderator: „Wir müssen reden!“: Diskussionsrunde mit den Spitzen der Tagesschau am 31. Mai 2018 an der Hochschule Mittweida.
  • Professor für Redaktionspraxis : Lehrveranstaltungen an der Fakultät Medien der Hochschule Mittweida, zuletzt  im Sommersemester 2018
  • Blogger: Australien-Reise mit Liveblog im August 2018

Lektor: Volles Haus im großen Theater auf Mein Schiff 1 bei meinem landeskundlichen Vortrag über Bergen und den Geirangerfjord  im Juli 2022. Insgesamt kamen seit meiner ersten Reise als Landeskundlicher Lektor im Mai 2018 weit mehr 70.000 Gäste in meine Veranstaltungen. 

Seit Mai 2018 bin ich regelmäßig an Bord der Mein Schiff-Flotte als Landeskundlicher Lektor unterwegs. Keine Frage – das ist ein Traumjob: Ich stelle unseren Gästen die bevorstehenden Anlaufhäfen und Reiseziele mit entsprechenden Hintergrundinformationen zu Geschichte, Kultur und Gesellschaft vor. 

Dabei achte ich auf eine Balance zwischen fundierter Information und unterhaltsamer Präsentation. Weil ich alle Anlaufhäfen selbst kenne, kann ich den Besuchern meiner Veranstaltungen zudem hilfreiche Tipps für die Landgänge mit auf den Weg geben.  ⇒ Meine Schiffe – meine Reisen.

Tagesschau, wir müssen reden!

Die Macher der erfolgreichsten Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen suchen das Gespräch mit ihren Zuschauern. Die erste öffentliche Diskussionsrunde unter dem Titel „Mittweida, wir müssen reden!“ fand am 31. Mai im

Weiterlesen »

Niemals geht man so ganz…

Niemals geht man so ganz… Hier habe ich Erinnerungen an den aufregenden Start und das „überraschende“ Ende meiner 14 Jahre als Professor für Redaktionspraxis an der Fakultät Medien der Hochschule

Weiterlesen »
  • Master of Business Administration (MBA), erworben 2003 an der Sales Manager Akademie in Wien (Note: magna cum laude). Thema der Master Thesis “Der deutsche Publikumszeitschriftenmarkt unter besonderer Berücksichtigung des Redaktionsmarketings”.

  • Professor für Redaktionspraxis an der Fakultät Medien der Hochschule Mittweida,  April 2004 – Februar 2018. Lehrgebiete: Journalistisches Arbeiten, Medienbetriebswirtschaft, Medienpraxis Print, Online, Personalmanagement.

  • Autor der Fachbücher “Folter frei – Abu Ghraib in den Medien” (2004), “Lehrbrief Journalistisches Arbeiten” (2011) sowie Co-Autor “Zukunftsbilder der Informationsgesellschaft” (2007) und mehrerer Ausgaben der Journalistenjahrbücher “Redaktion”.

  • Autor von Artikeln zu Medienthemen, veröffentlicht unter anderem in “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” und “Süddeutsche Zeitung”.

  • Interviewpartner zu Medienthemen unter anderem mit “Frankfurter Rundschau”, “Freie Presse”, “Berliner Kurier”, “radioeins” (RBB), “Radio Sputnik” (MDR) “Deutschlandfunk” und “Deutsche Welle”.

  • Referent bei Medienveranstaltungen unter anderem “Medientage München”, “Lokaljournalistentag” der Bundeszentrale für politische Bildung, “Medientreffpunkt Mitteldeutschland”, “Tutzinger Radiotage” und “Medienforum Mittweida”.

Rosenheimer Sonntagszeitung: Für einen oberbayerischen Verlag haben wir 2006 eine „richtige“ Zeitung konzipiert (von links) Ronny Zuber, Horst Müller, Esther Härtel, Tino Kreßner, Michaela Wied und André Rauschert.

  • Leitender Angestellter der Bauer Verlagsgruppe in München. Objektleiter BRAVO Sport (1999). Kommunikationschef BRAVO, darin erfolgreicher Relaunch von Europas größter Jugendzeitschrift im Jahr 2000.

  • Verlagsleiter PLAYBOY Deutschland bis zum Verlust der deutschen Lizenz Ende 2003.

  • Projektmanager für ausländische Beteiligungen der Bauer Verlagsgruppe mit Einsätzen in Spanien und Österreich (2003).

Verlagsleiter PLAYBOY Deutschland: Die Erfahrungen aus den drei Jahren in der Münchener Verlagsleitung des (damaligen) Heinrich Bauer Verlags konnte ich später für „hautnahe“ Lehrveranstaltungen mit reichlich Praxisbezug als Professor für Redaktionspraxis an der Fakultät Medien der Hochschule Mittweida bestens nutzen…

  • Geschäftsführer und Programmdirektor von Antenne MV: Aufbau und Leitung des ersten privaten Hörfunksenders in Mecklenburg-Vorpommern und eines der seinerzeit erfolgreichsten deutschen privaten Radioprogramme.

  • Auszeichnungen unter anderem für “Antenne R.S.N.” – Dokumentation zum fünften Jahrestag des Mauerfalls (1994); Aufdeckung der “Buntgescheckten-Affäre” (1996); “Silberner Ramses” für die Promotion “Märchentasse” (1997).

Geschäftsführer und Programmdirektor: Gruppenbild des Teams von Antenne MV anlässlich des fünften Geburtstags im Mai 1998. Damals hatten wir etwa 50 gut bezahlte Mitarbeiter*innen, die in dem idyllisch gelegenen Funkhaus Plate (bei Schwerin) und in vier weiteren Außenstudios richtig gutes Radio „machten“. Antenne MV hatte unter meiner Leitung einen Marktanteil von über 30 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern und war damit – nach Hit Radio FFH in Hessen –  zweiterfolgreichster Privatsender in Deutschland. | Hinweis: Das Bild liegt leider nur noch als Zeitungsdruck vor

  • Journalistisches Praktikum mit 35 Jahren bei Radio Schleswig-Holstein (R.SH) in Kiel und Hamburg.

  • Regionalkorrespondent Hamburger Umland und Leiter des Hamburger Studios von R.SH.

  • Erster akkreditierter West-Korrespondent ab November 1989 im heutigen Mecklenburg-Vorpommern für R.SH und das Flensburger Tageblatt.

  • Chefreporter für INFORADIO Berlin und R.SH (Oktober 1991-Januar 1993) mit wiederholten Auslandseinsätzen in Ungarn, Kroatien, Polen, Österreich und den Niederlanden.

Erfolgreiche Ex-Kolleginnen im Radio: Anke Harnack (links) war Volontärin bei Antenne MV und später Moderatorin im  NDR Fernsehen und NDR 90,3 (Radio). Caren Miosga war Verkehrsassistentin im Hamburger R.SH-Studio und ist seit Jahren Moderatorin der ARD Tagesthemen.

  • Lehre zum Industriekaufmann bei der früheren Fahrradfabrik Heidemannwerke KG in Einbeck (Niedersachsen)

  • Ausbildung zum EDV-Operator bei TUI, Hannover 

  • “Sekretärin” in der Reiseleiterschulung und Abteilungsleiter im Bereich Schiffsverkehr bei TUI.

  • Aufbau und Leitung der Leserreisenorganisation “AVG Reise-Service” ab 1981 bei der Bauer Verlagsgruppe: Planung, Vertrieb und Begleitung von weltweiten Kreuzfahrten und Rundreisen.

  • Geschäftsführer der Luna-Luna Freizeit GmbH in Berlin, ein Tochterunternehmen der Bauer Verlagsgruppe (1986-1987).

Bordradio auf Kreuzfahrtschiffen: Hier mit Gisela Suding bei einer Leserreise der Zeitschrift „Fernsehwoche“ im Frühjahr 1982. Erste Bordradiosendungen mit Unterhaltung, Informationen von Bord und aktuellen Weltnachrichten hatte ich bereits im Sommer 1978 auf dem griechischen Kreuzfahrtschiff TSS Atlas eingeführt. | Bild rechts: Epirotiki  Lines, Piräus

We're family...

Unsere Familie: (von rechts) Julia Müller (Studentin und Redakteurin), Inge Seibel (Journalistin und Radioberaterin) und Horst Müller

Die bessere Hälfte von Horst Müller: Freie Journalistin und Radioberaterin, zuvor Programmchefin von Antenne Thüringen und Radio Charivari München. Inge Seibel ist Mitglied der Redaktion des Medium Magazins sowie der Nominierungskommission für den Deutschen Radiopreis. Im September 2022 hat sie ihre Premiere als Landeskundliche Lektorin auf einer Mittelmeerreise mit Mein Schiff 2. Für diesen Blog steuert Inge Bild- und Videomaterial bei, übernimmt Recherchen und die Schlussredaktion.

In seinem langen Berufsleben hat Horst Müller viel erlebt und noch mehr gelernt: Er war unter anderem "Sekretärin" in der Reiseleiterschulung und Abteilungsleiter im Bereich Schiffsverkehr bei TUI. Später hat Horst mit Antenne MV einen Radiosender aufgebaut und die deutsche Playboy-Ausgabe geleitet. Von 2004 bis 2018 war er Professor für Redaktionspraxis an der Hochschule Mittweida. Seitdem ist er als Landeskundlicher Lektor an Bord der Mein Schiff-Flotte mit großem Engagement und viel Erfolg auf Kreuzfahrtschiffe zurückgekehrt.

Unsere Tochter ist die einzige "waschechte" Hamburgerin in der Familie. Nach dem mit Auszeichnung bestandenen Abitur studierte sie Jura an der renommierten Bucerius Law School in Hamburg und legte im Dezember 2021 das erste Staatsexamen mit Prädikat ab. Ab Oktober 2022 wird Sie als Strategieberaterin bei der Boston Consulting Group in Wien tätig sein. Julia spricht perfekt Englisch sowie sehr gut Französisch und Spanisch. Für unseren ersten Roman "Das Luxushotel: Abzocke in Kanada" hatte sie das Lektoriat übernommen und steuert zu diesem Blog immer wieder kreative Ideen bei.