Neue Ziele für die “Zeit danach”

Die Hoffnung steigt, dass im Laufe des Jahres 2021 wieder “ganz normale” Reisen möglich werden könnten. Damit wird’s höchste Zeit für mich, meinen Reiseblog auch wieder “auf Vordermann” zu bringen.

Sparversion des Daseins

Meine geschätzte Kollegin Heidi Koch, schrieb mir vor einigen Tagen, dass ihr “die Sparversion des Daseins so langsam aufs Gemüt” ginge. Genau wie Heidi dürfte es vielen von euch gehen: Die durch Corona bedingten Einschränkungen des täglichen Lebens einschließlich der Reisebeschränkungen werden immer unerträglicher, umso länger diese Maßnahmen andauern (müssen). Im besondere Maße ist auch “meine” Kreuzfahrtbranche von den Maßnahmen betroffen, trotz einiger Achtungserfolge von Tui Cruises mit der Mein Schiff-Flotte, an denen ich als Lektor im Spätsommer und Herbst für sechs Wochen mitwirken durfte. Mehr dazu findet ihr unter ⇒ Meine Reisen 2020

Mein Schiff 1 vor Stockholm im September 2020
Hoffnung auf "Normalität"

Nachdem sich jetzt allerdings die Anzeichen dafür verdichten, dass wir zumindest im Laufe des nächsten Jahres zu einem einigermaßen normalen Leben zurückkehren können und wohl auch Reisen wieder weitgehend uneingeschränkt möglich sein werden, habe ich mich entschlossen, meinen Reiseblog für die “Zeit danach” bestens zu rüsten. Ab sofort werde ich die vorhandenen Beschreibungen von Reisezielen einschließlich des Hamburg-Teils überarbeiten und aktualisieren sowie neue Ziele vorstellen. Material ist genug vorhanden. Jetzt muss ich meine Ideen nur noch umsetzen und die neuen Ziele “ins Netz stellen”. In den kommenden Wochen könnt ihr selbst überprüfen, ob ich mein Versprechen auch halte: ⇒ Meine Ziele