Civitavecchia: (Fast) alle Wegen führen nach Rom

Civitavecchia – die Stadt mit dem fast unaussprechlichen Namen – ist Ausgangsstation für Ausflüge ins etwa 75 km entfernte Rom. Wer nicht in die italienische Hauptstadt fahren will, muss sich mit den wenigen Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt zufrieden geben. Alternativ kann man auch einen geruhsamen Tag an Bord verleben. Ich verrate euch in diesem Beitrag u.a. wie ihr heil durch den “Shuttle-Dschungel” von Civitavecchia – und auf eigene Faust nach Rom kommt.  

Forte Michelangelo ist das Wahrzeichen von Civitavecchia

Civitavecchia wurde wahrscheinlich schon vor Christus Geburt von Etruskern gegründet. Zu Beginn des 2. Jh. n. Chr. ließ der römische Kaiser Trajan hier einen Hafen anlegen. Der Name der Stadt stammt von der Bezeichnung Civitavetula für „alten Hafen“ ab. Tragisch verlief das Ende des Zweiten Weltkriegs für Civitavecchia. Obwohl hier eine Hochburg des italienischen Widerstands, der Resistenzia war, legten alliierte Luftstreitkräfte die Stadt in Schutt und Asche.

2019-MSH-Palma-Malta-190331 - 67 von 361
Fischereihafen mit Forte Michelangelo
14-IMG_0412
Fähren im Hafen von Civitavecchia

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Civitavecchia in das Metropolengebiet von Rom einbezogen. Die Stadt ist ganz offiziell Hafen der italienischen Hauptstadt.
Neben dem Güterumschlag hat hier auch die Passagierschifffahrt eine große Bedeutung. Von Civitavecchia gibt es regelmäßige Fährverbindungen nach Sardinien, Korsika und Sizilien. Bei Kreuzfahrtschiffen ist Civitavecchia nach Bareclona der zweitgrößte Hafen in Europa im Hinblick auf das Passagieraufkommen. Die Stadt hat heute 53.000 Einwohner.

Hinweis: Durch Aufruf der nachfolgenden Rubrik “Civitavecchia mit Google Maps” mit der Umschalttaste werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hafen/Shuttle

Die fast 3 km lange Pier für Kreuzfahrtschiffe in Civitavecchia

Kreuzfahrtschiffe machen in Civitavecchia in der Regel an dem ca. 3 km langen Pier fest, der parallel zur Stadt vor dem eigentlichen Hafen erbaut wurde und offiziell als Kreuzfahrthafen Civitavecchia (1) bezeichnet wird. Von hier aus fahren kostenlose Shuttlebusse bis zum etwa 4-5 km entfernten Service Center Largo della Pace (4). Dieser Sammelplatz liegt allerdings hinter dem Stadtzentrum, das bereits gegenüber vom Forte Michelangelo am Hafenausgang beginnt (2). Offiziell dürfen Shuttlebusse am Hafenausgang nicht halten, um Gäste abzusetzen bzw. aufzunehmen, die beispielsweise ins Zentrum zum Markt (3) oder zum Bahnhof (5) wollen. Gelegentlich halten  Fahrer auf Bitte der Gäste dennoch vor der Hafenschranke an.

Vom Schiff zum Bahnhof

navetta_port_mobility
Shuttle Bus in Civitavecchia | Bild: Port of Civitavecchia

a) Shuttle Bus zum Largo della Pace, kostenlos (4) – weiter mit Port Link Bus, 2,20 € zum Bahnhof (5)
b) Zu Fuß vom Schiff auf der Pier bis Forte Michelangelo am Hafenausgang (3), dann rechts parallel zum Strand bis zum Bahnhof/Stazione Civitavecchia (5), ca. 2,5-3,5 km (je nach Liegeplatz an der Pier)
c) Taxen stehen – wenn überhaupt – nur am Abfertigungsgebäude etwa auf der Mitte der Pier zur Verfügung. Die Fahrt zum Bahnhof kostet 10 – 15 €. In Civitavecchia ist es generell schwer Taxen auf der Straße zu bekommen.   

In Civitavecchia

2019-MS2-Salerno-270
Forte Michelangelo

2 Forte Michelangelo, die ab 1508 erbaute Festung am Hafenausgang, ist das Wahrzeichen von Civitavecchia. Mit der Fertigstellung des achteckigen (größeren) Turms soll 1537 Michelangelo beauftragt worden sein. Der berühmte Bildhauer, Architekt und Maler wurde schließlich auch Namensgeber der Festung. Der Komplex kann allerdings nur von außen besichtigt werden, weil in den Gebäuden die Hafenverwaltung von Civitavecchia untergebracht ist.  

3 Mercato San Lorenzo – oder einfach Il Mercato – der Markt, befindet sich im Herzen der Altstadt von Civitavecchia. Hier gibt es frischen Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Gemüse und Obst. Und es gibt Probierstände, an denen ihr typische Leckereien der Region probieren könnt. Der Markt hat täglich vormittags bis ca. 13.00 Uhr geöffnet. 
Zwischen der Festung und dem Markt befinden sich mit dem Archäologischen Museum  und der Kathedrale San Francesco d’Assisi (beide 09.30-18.00 Uhr, freier Eintritt)  zwei  Sehenswürdigkeiten, die Civitavecchia bieten kann.

2019-MSH-Palma-Malta-190331 - 57 von 361
Halle des Il Mercato in Civitavecchia
2019-MS2-Salerno-279
Strand in Civitavecchia

Strand von Civitavecchia: Der Strand von Civitavecchia befindet sich zwischen dem Forte Michelangelo (2) und dem Bahnhof (3). In den letzten Jahren wurde eine ansehnliche Strandpromenade ausgebaut, an der sich auch Restaurants, Pizzerias und Cafés angesiedelt haben. Allerdings ist der Strand selbst steinig. Wer hier baden gehen will, sollte Badeschuhe dabei haben. Vom Schiff bis zum Beginn des Strandes sind es je nach Liegeplatz 2 bis 3 km zu Fuß. Merke: Civitavecchia und die Umgebung sind kein “Strandparadies”.

Fahrt nach Rom

Petersplatz und Petersdom in Vatikanstadt

Vermutlich würde kein Kreuzfahrtschiff in Civitavecchia anlegen, wenn der Seehafen nicht so günstig zu Rom gelegen wäre. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um in das etwa 75 km entfernt gelegene historische Zentrum der italienischen Hauptstadt zu kommen.

a) Organisierte Ausflüge: TUI Cruises und die anderen Reedereien bieten unterschiedliche organisierte Ausflüge von Civitavecchia nach Rom an. Dabei reicht die Angebotspalette von reinen Bustransfers ins Zentrum bis zu speziellen Themenfahrten mit kleinem Teilnehmerkreis. Wie üblich beginnen und enden die Touren jeweils am Schiff. 
b) Taxen und Minibusse: Am Service Center Largo della Pace (4) warten immer Taxifahrer und örtliche Ausflugsanbieter auf Kundschaft von den Kreuzfahrtschiffen. Die Preise für Fahrten nach Rom richten sich nach den enthaltenen Leistungen und der Zahl der Fahrgäste. Am besten vereinbart man eine Rundfahrt mit vier bis fünf Stationen in Rom.

TUIC-Ausflug
Organisierter Ausflug | Bild: TUI Cruises
Stazione_Civitavecchia
Der Bahnhof Stazione Civitavecchia

c) Bahnfahrten: Von Civitavecchia fahren etwa alle 20 bis 30 Minuten Regionalzüge in Richtung Rom. Die Fahrtzeit beträgt zwischen 50 und 70 Minuten. Am  Bahnhof in Civitavecchia bekommt ihr an einem Sonderschalter oder an Automaten das so genannte BIRG-Ticket (Biglietto Integrato Regionale Giornaliero) für 12 Euro (Stand August 2019). Diese Tagesfahrkarte beinhaltet neben den Fahrten nach/von Rom in Regionalzügen auch die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Rom (Metro und Busse).

Wichtig: Die Tickets müssen vor dem ersten Betreten des Zuges in einem Automaten am Bahnsteig abgestempelt werden. Wer ohne abgestempelten (gültigen) Fahrausweis bei einer Kontrolle im Zug erwischt wird, muss eine Strafe von 124 Euro bezahlen (Stand August 2019). Siehe auch meinen Beitrag “Teure Bahnfahrt nach Rom”.
In Rom steigt ihr am besten an der Stazione St. Pietro aus. Von dort sind es nur noch 10 bis 15 Minuten Fußweg bis zum Petersplatz in Vatikanstadt. 

Roma_San_Pietro_train_station_FCU_ALn_776_October_2012
Stazione Roma St. Pietro