Versteckt im Hamburger Hafen: Größtes Containerschiff der Welt

399,90 Meter lang, 61 Meter breit und Platz für 23.964 Standardcontainer: HMM Algeciras gilt als das größte Containerschiff der Welt. Seit Sonntagmorgen (7. Juni) liegt das Megaschiff am Burchardkai im Hamburger Hafen und ist trotz seiner Größe für Schaulustige gar nicht mal so leicht zu finden. 

Steckbrief: HMM Algeciras

Containerschiff, benannt nach der Reederei und der spanischen Hafenstadt Algeciras, gilt zurzeit als der größte Containerfrachter weltweit | erstes von 12 Schiffen der Megamax-Serie

HMM Algeciras
  • Indienststellung: 24.04.2020; Stapellauf 14.12. 2019
  • Größe: 399,90 m lang, 61 m breit, Tiefgang 16,52 m, Vermessung 228.283 BRZ, Kapazität für 23.964 Standardcontainer 
  • Antrieb: Zweitakt-Dieselmotor mit einem Festpropeller; Maschinenleistung 60.380 KW; max. Geschwindigkeit 22 Knoten (40,7 km/h)
  • Reederei: HMM – Hyundai Merchant Marine, Seoul, Korea 
  • Erster Anlauf in Hamburg: 07.06.2020, 08.00 Uhr – 10.06.2020, ca. 14.00 Uhr, Burchardkai, Waltershof
  • HMM Algeciras sehen: Hafenfähre 62 zwischen Neumühlen und Bubendey-Ufer | Hafenrundfahrten (vorher fragen) | beim Auslaufen Mittwoch, 10.06.2020 ab ca. 13.30 Uhr am Elbstrandweg ab Museumshafen Övelgönne flussabwärts

Hinweis: Durch Aufruf der  Rubrik “HMM Algeciras mit Google Maps” mit der Umschalttaste werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

06-container
Anlegestelle der Hafenfähre 62

So viel Zuspruch wie am späten Sonntagnachmittag hat die Anlegestelle “Bubendey-Ufer” der Fährlinie 62 im Hamburger Hafen selten, zumindest nicht bei Ausflüglern. Fast alle, die hier an Land gingen, hatten üppige Kameraausrüstungen dabei. Ich sah Teleobjektive, die schon fast die Ausmaße von Teleskopen erreichten.  Alle waren gekommen, um mit der HMM Algeciras das wohl größte zurzeit im Dienst befindliche Containerschiff der Welt abzulichten. Die morgendliche Ankunft mit dem Wendemanöver auf der Elbe hatten viele der Schiffsfotograf*innen verpasst, weil das Megaschiff ursprünglich erst am frühen Abend einlaufen sollte.

02-container
Eine winzig wirkende Rundfahrt-Barkasse vor dem Bug der HMM Algeciras

Es ist gar nicht so einfach, die HMM Algeciras an dem etwas versteckt liegenden Burchardkai in Waltershof zu entdecken und dann auch noch gute Fotos “zu schießen”. Wenn ihr mit der Hafenfähre 62 unterwegs seid, habt ihr zwischen den Anlegestellen Neumühlen und Bubendey-Ufer für einige Augenblicke Gelegenheit, das Megaschiff von vorn zu fotografieren. Eine weitere Möglichkeit sind  Hafenrundfahrten, von denen viele direkt  entlang des Containerfrachters führen. Ihr solltet aber vor dem Ticketkauf fragen, ob die Tour auch tatsächlich den Burchardkai beinhaltet. Eine Übersicht über Hafenrundfahrten findet ihr bei der Hamburger Tourist-Info

04-container
"Illegaler" Aussichtspunkt am Parkhafen

Am Sonntag sind viele Hobbyfotografen von der Anlegestelle Bubendey-Ufer links über einen schmalen Uferweg bis zur Spitze am Parkhafen gegangen. Dort kann  man zwar gute Aufnahmen machen, allerdings liegen die Aussichtspunkte auf einem Betriebsgelände, das eigentlich nicht betreten werden darf. Es gibt allerdings auch noch eine weitere – “legale” – Möglichkeit, die HMM Algeciras in voller Größe und in Aktion zu sehen. Den für Mittwochmittag (10. Juni) um 14.00 Uhr geplanten Auslauf des zurzeit wohl größten Containerschiffes der Welt könnt ihr bestens am Elbufer ab Museumshafen Övelgönne flussabwärts mitverfolgen. Allerdings ist die Wettervorhersage für Mittwoch bislang nicht allzu “goldig” – aber das kann sich in Hamburg bekanntlich schnell ändern.

Wenn wir schon mal im Hafen sind, lade ich euch ein zu “meiner Hafenrundfahrt” an Bord eines “Bügeleisens”. Dabei erfahrt ihr eine ganze Menge über den Hamburger Hafen und seine wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Elbphilharmonie, die Landungsbrücken und den Fischmarkt. 

Hamburger Hafen: Kreuzfahrt mit dem "Bügeleisen"